Publikationen


Politikbriefe des VCI

Die VCI-Politikbriefe liefern Informationen zu den wirtschaftspolitischen Top-Themen der chemisch-pharmazeutischen Industrie in Deutschland. Der Versand erfolgt an den Politikbetrieb auf Landes-, Bundes- und Europaebene.

Zu den Themen

VCI-Positionen kompakt

Die chemisch-pharmazeutische Industriein Deutschland vertritt klare Standpunkte zu zentralen politischen Themen. Unsere Argumente, Positionen und Empfehlungen finden Sie nun übersichtlich zusammengefasst auf einer Seite.

Zu den Themen


Responsible Care Bericht 2023

Mit der Veröffentlichung des Responsible-Care-Berichts 2023 kommt der VCI seinen Berichtspflichten aus den deutschen und internationalen RC-Leitlinien und -Vorgaben nach. Der Bericht erläutert auf 34 Seiten Daten und Fakten rund um die Themen Umwelt, Sicherheit und Gesundheit in der chemischen Industrie – basierend auf einer eigenen Datenerhebung sowie Zahlen, die durch die BG RCI und das Umweltbundesamt zur Verfügung gestellt werden.

zur PDF

Chemiewirtschaft in Zahlen 2023

Mit  der  Broschüre  "Chemiewirtschaft  in  Zahlen"  bietet  der  VCI  seinen  Mitgliedsunternehmen  und  der  Öffentlichkeit  unentgeltlich  ein  Zahlenwerk  an,  das  umfassend  über  die  Struktur  und  die  Entwicklung  der  deutschen  chemisch-pharmazeutischen  Industrie  und  ihre  Bedeutung  in  der  deutschen  und  europäischen  Wirtschaft  sowie  im  internationalen  Vergleich  informiert.  

zur PDF

Die aktuellen Änderungen eines Jahres bis zum nächsten Druck finden Sie in der ONLINE-Version.
 


Quartalsbericht (1. Quartal 2024)

Lichtblicke im Chemiegeschäft

Die chemisch-pharmazeutische Industrie startete besser als erwartet ins neue Jahr. Die Auftragslage verbesserte sich dank leerer Lager bei den Kundenindustrien und einer anziehenden Nachfrage aus dem außereuropäischen Ausland. Produktion und Umsatz konnten gegenüber Vorquartal gesteigert werden. Allerdings blieb die Industriekonjunktur in Deutschland und Europa schwach. Ungetrübt sind daher die weiteren Aussichten nicht. Eine nachhaltige Erholung der Nachfrage nach chemischen Erzeugnissen zeichnet sich noch nicht ab. Zudem bremsen die strukturellen Probleme am Standort Deutschland die Entwicklung. Auftragsmangel und Kostenprobleme drücken bei den Unternehmen weiterhin auf die Stimmung.

zur PDF

Quartalsbericht (4. Quartal 2023)

Gute Nachrichten bleiben rar

Die chemisch-pharmazeutische Industrie hat das Jahr 2023 mit einem ernüchternden Schlussquartal abgeschlossen. Besonders die fehlenden Aufträge als Folge der schwachen Industriekonjunktur in Europa und der intensive Wettbewerb führten zu Umsatzrückgängen im In- und Ausland. Weitere Produktionsdrosselungen waren die Folge. 

zur PDF


Quartalsbericht (3. Quartal 2023)

Chemiegeschäft: Stagnation statt Erholung

Die Lage bleibt für die chemisch-pharmazeutische Industrie auch im dritten Quartal 2023 schwierig. Die Talsohle scheint zwar erreicht, eine Trendwende ist aber noch nicht erkennbar. Das Produktionsniveau verharrte weiterhin an einem Tiefpunkt. Kunden im In- und Ausland hielten sich mit Bestellungen zurück. Die Erzeugerpreise und der Branchenumsatz sanken. Den Unternehmen fehlen schlichtweg die Aufträge.

zur PDF

Quartalsbericht (2. Quartal 2023)

Chemiegeschäft: Erholung rückt in weite Ferne

Die chemisch-pharmazeutische Industrie hat im zweiten Quartal 2023 ihre Talfahrt fortgesetzt. Alle Indikatoren – Produktion, Kapazitätsauslastung, Preise und Umsatz – sanken. Auch der Blick in die Zukunft hat sich in Deutschlands drittgrößter Industriebranche weiter eingetrübt. Die Unternehmen rechnen für das zweite Halbjahr mit einer weiteren Verschlechterung der Geschäftslage. Angesichts einer zunehmenden Nachfrageschwäche muss die Hoffnung auf eine Erholung verschoben werden. Ob und in welchem Umfang die Branche in Zukunft von einem globalen Aufschwung profitieren kann, ist angesichts immenser Standortnachteile mehr als fraglich.

zur PDF


"Chemistry4Climate" - Wie die Transformation der Chemie gelingt

Die chemisch-pharmazeutische Industrie kann und will in Deutschland bis 2045 klimaneutral werden. Welche Bedingungen dazu notwendig sind, hat die Branche zwei Jahre lang auf der Klimaschutzplattform „Chemistry4Climate“ mit der Industrie, Nicht-Regierungsorganisationen und der Politik erarbeitet. Die Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus zwei Jahren Chemistry4Climate finden Sie in diesem Abschlussbericht. Die Kurzfassung finden Sie hier.

zur PDF

Nachhaltiger Umgang mit biozidhaltigen Bootsanstrichen

Die Hersteller von biozidhaltigen Schiffsanstrichen haben für alle Anwender wissenswerte Informationen zusammengestellt. Sie erläutern die Bedeutung von biozidhaltigen Antifouling-Produkten, skizzieren die Arten ihrer Verwendung und geben einen Überblick über die derzeit denkbaren Maßnahmen, die der Anwender treffen kann, um eine nachhaltige Verwendung sicherzustellen.
Für alle, die Ihr Boot selber streichen, gibt es auf Seite 19 die Übersicht zu „Do's and Dont's“.

zur PDF


Moin! - Medikamente oben im Norden 2

In der zweiten Ausgabe haben sich die Unternehmen zur Aufgabe gemacht, Geschichten zusammenzutragen, die das Thema Patientenversorgung im Fokus haben: ganz speziell in einzelnen Indikationen, ganz übergreifend wie beim Thema Rabattverträge oder ganz pragmatisch beim Thema „Medikamente auf Reisen“.

zur PDF

Moin! - Medikamente oben im Norden

Der  norddeutsche  Wirtschaftsstandort  bietet  interessante  Möglichkeiten  für  die  pharmazeutische  Industrie.  Er  beheimatet  eine  Vielzahl  überwiegend  mittelständischer  Arzneimittelhersteller,  die  einen  wichtigen  Beitrag  für  Gesundheit  und  Lebensqualität  leisten  und  über  die  Region  und  den  deutschen  Gesundheitsmarkt  hinaus  zum  Teil  weltweite  Bedeutung  haben.

zur PDF


Periodensystem der Elemente

Hier können Sie unser Periodensystem der Elemente gratis herunterladen oder bestellen. Lehrer erhalten auf Wunsch einen Klassensatz (30 Stück).

zur PDFbestellen