Studien belegen Wirkung naturwissenschaftlicher Fortbildungen für Kita-Fachkräfte

 

30.8.2017 – Nach dem Besuch einer naturwissenschaftlichen Fortbildung verfügen Erzieherinnen und Erzieher über mehr Fachwissen und können dieses besser vermitteln. Außerdem fördern naturwissenschaftliche Bildungsangebote das Interesse an naturwissenschaftlichen Themen sowie die Sprachfähigkeit bei Kindern. Zu diesen Ergebnissen kamen zwei Studien, welche erstmals die Wirkung früher naturwissenschaftlicher Fortbildungen auf pädagogische Fachkräfte und Kinder untersuchten. Beide wurden im Zeitraum von 2013 – 2017 durchgeführt.
In der Studie Early Steps Into Science (EASI Science) stellten die Wissenschaftlerinnen fest, dass naturwissenschaftliche Fortbildungen bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowohl das Fachwissen als auch die fachdidaktischen Kenntnisse verbesserten. Auch die Motivation und das Interesse der fortgebildeten pädagogischen Fachkräfte waren größer, als in der Vergleichsgruppe ohne Fortbildungen. Dies wiederum wirkte sich auch auf die Kinder aus: Ihre Lernfreude, das Interesse an Naturwissenschaften und ihr Vertrauen in das eigene Können erhöhten sich messbar.
In der Parallelstudie Early Steps Into Science and Literacy (EASI Science-L) wies eine zweite Forschergruppe außerdem nach, dass sich naturwissenschaftliche Bildung positiv auf die Sprachfähigkeit von Kindern auswirkt. Hier zeigte sich: Erzieherinnen und Erzieher, die zuvor an naturwissenschaftlichen Fortbildungen teilgenommen hatten, gestalteten sprachlich deutlich anregendere Lerneinheiten für Kinder als ihre Kolleginnen und Kollegen ohne Fortbildungen.
Diese Ergebnisse zeigen, wie wichtig Fortbildungen für Kita-Fachkräfte sind, wenn man Kinder frühzeitig für Naturwissenschaften begeistern möchte. Der VCI Nord bietet daher bereits seit vielen Jahren in Kooperation mit Naturwissenschaften zum Anfassen die Fortbildung MiniLab für Erzieherinnen und Erzieher an. Diese ist modular aufgebaut: Zunächst lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an mehreren Fortbildungstagen, wie man mit Kindern experimentieren kann und welche Versuche geeignet sind. Außerdem erwerben sie das dazu nötige Fachwissen sowie die fachdidaktischen Kenntnisse. Anschließend gibt es ein Vor-Ort-Coaching in den Kitas – die so genannten Forschertage –, um die Fachkräfte bei der Umsetzung zu unterstützen. Regelmäßige Aufbauseminare mit neuen Experimentierideen und Möglichkeit zum Austausch runden das Angebot ab.

Weitere Infos zum MiniLab finden Sie hier.

Die Zusammenfassungen der Studien finden sie hier.

Ergebniszusammenfassung_EASI_Science

Ergebniszusammenfassung_EASI_Science-L-1