Brotbacken bei der Dow

27.04.2018 - Lehrer lernen, was Zellulosechemie bei der Dow in Bomlitz mit glutenfreiem Brot zutun hat.

Im Rahmen der VCI-Lehrertournee erhalten Lehrer Einblicke, wo und wie Chemie in der Wirtschaft angewandt wird, welche Produkte damit verbunden sind und welche Berufsbilder dafür ausgebildet werden. Dafür sind die Lehrer einen Nachmittag bei interessanten Mitgliedsunternehmen zu Gast.

Zum Auftakt besuchten die Lehrer das Unternehmen C. Hasse & Sohn in Uelzen, welches Dachbahnen aus Bitumen herstellt (siehe Beitrag).

Beim Besuch der Dow in Bomlitz stand die Zellulosechemie im Mittelpunkt. Cellulose, ein nachwachsender Rohstoff aus Holz oder Baumwolle, findet sich zum Erstaunen der Besucher als Zusatzstoffe in vielen alltäglich genutzten Produkten wieder. Fliesenkleber und Nagellack seien als Beispiele genannt. Aufsehen verursachte das glutenfreie Brot aus eigener Produktion des Chemie-Forschungslabors.

 

Als Binde-und Verdickungsmittel bzw. als Stabilisator verbessert Cellulose geruchs-und geschmacksneutral die Beschaffenheit, die Form, die Konsistenz und die Struktur von Nahrungsmitteln. Ein glutenfreies Brot erhält unter Zusatz von Cellulose annähernd die gleiche fluffige Konsistenz wie ein glutenhaltiges.

Der nächste und letzte Termin in der Lehrertournee 2018 findet bei dem Unternehmen Dr. Rimpler zur Kosmetikchemie statt.