Ihre Ansprechpartnerin beim VCI

Nadine Priebe

+49 (0) 511-98 490 24
priebe(at)lv-nord.vci.de

„Chemie-Werkstätten“ – Fortbildung für Lehrkräfte ohne Chemie-Fakultas

 

Lehrkräfte, die das Fach Naturwissenschaften unterrichten, stehen fast immer vor einer großen Herausforderung: Denn das Fach umfasst Themenbereiche, Inhalte und Basiskonzepte der Biologie, Chemie und Physik. Eine fachliche und fachdidaktische Ausbildung haben die meisten aber nur in einem bzw. maximal zwei der drei Disziplinen. Besonders häufig fehlt die Ausbildung in Chemie, diese Anteile müssen dann „fachfremd“ unterrichtet werden. Mit all den Schwierigkeiten, die sich daraus ergeben.
Um genau diese Lehrerinnen und Lehrer zu unterstützen, bietet der VCI Nord in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schule Bremen (LIS) eine neue Fortbildung für Bremer Oberschullehrkräfte an: die „Chemie-Werkstätten“. Das Besondere: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dort abgeholt, wo sie stehen, nämlich mitten in ihrer Unterrichtspraxis. Denn die Kurse bestehen aus jeweils vier Workshops, die sich an den Rahmenthemen des  Bremer Bildungsplans orientieren. Die Reihenfolge der Themen wird von den Kursteilnehmern selbst festgelegt. Das Gelernte kann so 1:1 direkt im laufenden Schuljahr umgesetzt werden. Im Zentrum steht – wie es bei einem guten naturwissenschaftlichen Unterricht sein sollte – das Experiment. Gearbeitet wird unter Real-Bedingungen in den naturwissenschaftlichen Räumen an Bremer Oberschulen.
Neben chemischen Fachinhalten und experimentellen Grundtechniken wird auch das notwendige „Handwerkszeug“ eines Chemielehrers vermittelt, z. B. Wie funktioniert ein Bunsenbrenner? Oder: Wie bediene ich eine Druckgasflasche? Auch die Sicherheitsaspekte der Experimente – Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen, Ersatzstoffprüfung, Gefahrstoffmanagement – werden berücksichtigt.
Als besonderes Highlight haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen der Fortbildung außerdem die Möglichkeit, Chemieunternehmen in der Region zu besichtigen. Dies ist eine gute Gelegenheit, einen Einblick in die chemische Produktion zu bekommen und mehr über Ausbildungsberufe in der Chemieindustrie zu erfahren.
Die Kurse der „Chemie-Werkstätten“ für die Jahrgangsstufen 5/6 und 7/8 starten im Herbst 2016. Am Ende des Schuljahres, nach Abschluss aller Workshops, wird die Fortbildung evaluiert. Bei einer positiven Rückmeldung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist eine Fortsetzung nicht ausgeschlossen. Der VCI Nord prüft außerdem, ob sich bestimmte Themen oder Teile des Konzepts auf andere Bundesländer übertragen lassen.